Kinder- und Jugendkonzert: 'Durch Himmel und Hölle, oder: Gegensätze ziehen sich an"

Freitag, 15.09.2017; 08:15 Uhr

Zielgruppe: Grundschulkinder, 1. – 4. Klasse
Dauer: ca. 45 Min.
Schwerpunkt: Vorstellung der Instrumente (Entwicklung / Klangmöglichkeiten)Wie kann man das eigentlich heraus finden? Wer weiß schon, wie ein Akkordeon wirklich klingt und was man auf einer Harfe tatsächlich alles machen kann?

Akkordeon und Harfe – die sollen zusammen passen?

Dunkel und kompakt das Akkordeon. Ein noch junges Instrument, wehmütig, klingt es, erdig – und, ja, laut!

Filigran dagegen die Harfe, hell, flirrend, luftig. Ihr hohes Alter hört man ihr gar nicht an.

Und doch ist das nur ein kleiner Teil der Wahrheit! Wie zwei Chamäleons passen sich die beiden Instrumente aneinander an und vertauschen die Rollen. Herrlich ist es, in diesen Kontrasten aus hoch und tief, hell und dunkel, dünn und voll zu baden.

Und plötzlich kommt man zu dem Schluss, dass Akkordeon und Harfe eigentlich mehr verbindet als trennt: eine bewegte Geschichte, ein äußerst vielfältiger und überraschender Einsatz, ein ungeahnter Farbenreichtum.

Die beiden Musiker erzählen von den verschlungenen Entstehungswegen ihrer Instrumente, stellen Fragen und lassen sich gerne Fragen stellen, machen Umwege über Filme und Comic-Figuren, die ohne ihre Musik nicht funktionieren würden und stellen am Ende häufig fest: wir alle hören Akkordeon oder Harfe in Situationen, in denen es uns nicht bewusst ist und die erst durch diese beiden Instrumente zu besonderen werden. In puncto Öffentlichkeitsarbeit ist für beide Instrumente noch viel zu tun…

Programm:

Präsentiert werden Auszüge aus folgenden Werken: 

Andrès: Parvis
Boccherini: Fandango
Debussy: Danses
Piazzolla: Tangos
Ravel: Mutter Gans

Klicken Sie hier, um sich Plätze zu reservieren.



zurück

Hier das Infoblatt als PDF zum Download

"Gegensätze ziehen sich an"