Hinweis: Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden!

I Liguriani - Italienischer Folk

Donnerstag, 31.05.2018; 20:00 Uhr

Schon einmal haben I Liguriani das Einbecker Publikum beglückt und in Sommerlaune versetzt, und zwar im Juli 2014. „Unbedingt wiederkommen!“ hieß es damals. Dieser Wunsch erfüllt sich nun – und wieder wollen die fünf Musiker ihre Zuhörer auf eine fantasievolle musikalische Reise mitnehmen, ihnen Geschichten und Balladen, Gefühle und Hoffnungen der Bewohner Liguriens nahebringen; aber sie spielen auch schwungvolle Tänze aus der kulturellen Nachbarschaft Piemont. Alessandrine, Monferrine und Perigordini – Rhythmen, nach denen heute noch auf den Bergen des Apennin getanzt wird – begeistern ebenso wie die Lieder der Seefahrer aus Genua und der Resistenza. 

Ligurien ist von schroffen Bergen umgeben, doch haben seine Bewohner durch  ihre Seereisen die unterschiedlichsten Menschen und Kulturen kennengelernt – für die eigene Kultur, die Musik und Kunst des Landes prägende Erfahrungen.

Kunstvoll und virtuos verpacken I Liguriani altes Liedgut in einzigartige neue Arrangements, erzählen Geschichten und Anekdoten, bei denen man des vergnügten Zuhörens nicht müde wird. Mit Gesang, Flöten, Violine, Gitarre, Knopfakkordeon und Dudelsack präsentieren sie alte und populäre Lieder im ligurischen Dialekt, Balladen von Schiffsuntergängen und Partisanen, temperamentvolle Tänze und sinnliche Weisen – alles zauberhaft arrangiert, voller Herz und Seele.

Alle Mitglieder der Liguriani sind bekannte Musiker der italienischen Folkszene, die sich durch unzählige CD-Einspielungen, Rundfunk-und TV-Produktionen sowie auf Tourneen in der ganzen Welt hervorgetan haben. In Deutschland gastierten die Liguriani u.a. mehrfach vor ausverkauftem Haus beim Rheingau-Festival, beim Hohenloher Kultursommer, bei den Brandenburgischen Sommer- und den Weilburger Schloss-Konzerten sowie im renommierten TFF Rudolstadt. (Konzertmitschnitte des WDR, HR und MDR.) 

Fabio Biale – Gesang, Violine
Michel Balatti – Traversflöte
Fabio Rinaudo - Sackpfeifen
Filippo Gambetta – Akkordeon
Claudio De Angeli - Gitarre

 „Niemand, der die Liguriani je live gehört hat, kann diesen unglaublichen Sound vergessen“  (Marcus Meyer,  Intendant des Hohenloher Kultursommers)

Schon einmal haben I Liguriani das Einbecker Publikum beglückt und in Sommerlaune versetzt, und zwar im Juli 2014. „Unbedingt wiederkommen!“ hieß es damals. Dieser Wunsch erfüllt sich nun – und wieder wollen die fünf Musiker ihre Zuhörer auf eine fantasievolle musikalische Reise mitnehmen, ihnen Geschichten und Balladen, Gefühle und Hoffnungen der Bewohner Liguriens nahebringen; aber sie spielen auch schwungvolle Tänze aus der kulturellen Nachbarschaft Piemont. Alessandrine, Monferrine und Perigordini – Rhythmen, nach denen heute noch auf den Bergen des Apennin getanzt wird – begeistern ebenso wie die Lieder der Seefahrer aus Genua und der Resistenza.

 

Ligurien ist von schroffen Bergen umgeben, doch haben seine Bewohner durch  ihre Seereisen die unterschiedlichsten Menschen und Kulturen kennengelernt – für die eigene Kultur, die Musik und Kunst des Landes prägende Erfahrungen.

Kunstvoll und virtuos verpacken I Liguriani altes Liedgut in einzigartige neue Arrangements, erzählen Geschichten und Anekdoten, bei denen man des vergnügten Zuhörens nicht müde wird. Mit Gesang, Flöten, Violine, Gitarre, Knopfakkordeon und Dudelsack präsentieren sie alte und populäre Lieder im ligurischen Dialekt, Balladen von Schiffsuntergängen und Partisanen, temperamentvolle Tänze und sinnliche Weisen – alles zauberhaft arrangiert, voller Herz und Seele.  

 

Alle Mitglieder der Liguriani sind bekannte Musiker der italienischen Folkszene, die sich durch unzählige CD-Einspielungen, Rundfunk-und TV-Produktionen sowie auf Tourneen in der ganzen Welt hervorgetan haben. In Deutschland gastierten die Liguriani u.a. mehrfach vor ausverkauftem Haus beim Rheingau-Festival, beim Hohenloher Kultursommer, bei den Brandenburgischen Sommer- und den Weilburger Schloss-Konzerten sowie im renommierten TFF Rudolstadt. (Konzertmitschnitte des WDR, HR und MDR.)

 

Fabio Biale – Gesang, Violine
Michel Balatti – Traversflöte

Fabio Rinaudo - Sackpfeifen
Filippo Gambetta – Akkordeon

Claudio De Angeli - Gitarre

 

 

„Niemand, der die Liguriani je live gehört hat, kann diesen unglaublichen Sound vergessen“  (Marcus Meyer,  Intendant des Hohenloher Kultursommers)



zurück

Hier ein Rückblick zum ersten phantastischen Konzert von I Liguriani in der TangoBrücke: 

tangobruecke.de/i-liguriani-2014