Sander Baan Quartett - Zeitgenössischer Jazz

Donnerstag, 14.06.2018; 20:00 Uhr

Eigensinnig, frech und schnörkellos. Das Sander Baan Quartett spielt ohne sich zu verbiegen: Musik aus dem Herzen, nicht aus dem Kopf. Jedes Lied erzählt eine persönliche Geschichte mit einem eigenen besonderen Charakter, der sich auf einem langen Weg voller unerwarteter Wendungen entfaltet. So, wie wir auch im Leben nach Schönheit und Frieden streben und uns doch oft mit Chaos und Feindseligkeit konfrontiert sehen, spiegelt sich auch in der Band eine große Bandbreite von Gefühlen wider – lyrische Passagen und Explosionen roher Gewalt stehen sich gegenüber.

In den zwei Jahren seit der Veröffentlichung des Debut-Albums Country Music war das Sander Baan Quartett auf Tour in den Niederlanden sowie in Deutschland, Belgien und Rumänien. Das Erstlingswerk ebnete der Band den Weg in traditionsreiche Berliner Jazz-Clubs wie das B-Flat und das Schlot und ermöglichte eine inspirierende Zusammenarbeit mit der niederländischen Star-Saxophonistin Tineke Postma.

Die Zeit war reif für eine Fortsetzung. “Heartscape” ist ein weiterer Meilenstein für das Sander Baan Quartett und bringt die Band noch näher an den Puls der Zeit.

Ein Quartett - das sind vier :-)

Der Saxophonist Sander Baan ist Gewinner des Publikumspreises in den Vorrunden des Leidener Jazz Awards. In 2011 und 2012 war er Gewinner des internationalen Bigband-Wettbewerbs in Hoofddorp (NL) mit der Stageband.

Sander Thijsen ist ein gefragter Pianist, der viel mit seinem Trio spielt sowie mit Bands in New York.

Jonathan Nagel ist ein aufstrebendes Talent am Kontrabass. Er lebt in Berlin und tritt mit verschiedenen Jazz- und Avantgarde-Gruppen in Deutschland und den Niederlanden auf.

Wieland Möller ist ein Schlagzeuger von Format. Beim ersten Besuch des Sander Baan Quartetts im Jahr 2016 war er noch nicht mit an Board der Band. In der TangoBrücke allerdings konnten wir uns über sein Schlagzeugkunst jüngst im Januar dieses Jahres bei seinem Konzert mit dem Akvariet Trio freuen. 



Video des Sander Baan Quartett at TB



Kommentare

Der Bassist Joris Teepe bemerkt: "Das sind vier begabte junge Musiker, die sich am Prins Claus Conservatorium (Groningen / NL) kennengelernt haben. Ich war sehr erfreut als ich ihre Aufnahmen gehört habe, sie klingen sehr reif. Jeder sollte sie anhören."

Die Jury des Leidener Jazz Awards begründet: "Sander hat gute Eigenkompositionen und interpretiert sie lyrisch und rund mit einem vollen Klang. Er spielt gute Solos, die auch einen guten Sound haben und nur selten Klischees gebrauchen. Sander kann sein Saxofon zum Singen bringen! Seine Ballade ist wunderschön, lyrisch und voll im Klang. Die Jury ist kurzum begeistert von seinem kompositorischen Talent."

 

Klicken Sie hier, um sich Plätze zu reservieren.



zurück

Entdecke mehr vom Sander-Baan-Quartet: 

sanderbaanquartet.nl