Kammermusik mit dem Trio Tempora

Donnerstag, 17.01.2019; 20:00 Uhr

Diese ausgewählte Galerie enthält 12 Bilder. Zum Vergrößern einfach auf das 1. Vorschauschaubild klicken.

Zum Durchblättern links auf die Bilder klicken o. die Taste "n" für nächstes Bild drücken.

Das 2017 am Salzburger Mozarteum gegründete Trio Tempora widmet sich in seinem Programm kammermusikalischen Meisterwerken der Klassik und der Romantik. Neben Mozarts "Kegelstatt" Trio und Max Bruchs Acht Stücken Opus 83 kommen das Trio a-moll Op. 114 von Johannes Brahms sowie Werke von Pjotr Iljitsch Tschaikowskij und Luigi Bassi zur Aufführung.

Eine tiefe Leidenschaft für Kammermusik und deren sensible, werkgerechte und dabei äußerst kreative Interpretation kennzeichnet das Trio Temporale, bestehend aus der ungarischen Pianistin Emese Badi, der französischen Cellistin Madeleine Douçot und dem rumänischen Klarinettisten Marius Birtea. Die jungen Musiker freuen sich über zahlreiche Engagements ihres noch ganz „frischen“ Ensembles. Sie sind regelmäßige Gastkünstler in Konzertsälen wie dem Marmor Saal des Schloss Mirabell, dem Schloss Arenenberg oder der Bad Reichenhaller Philharmonie. Das Trio wurde von Cordelia Höfer-Teutsch, Imre Rohmann, Clemens Hagen und Alois Brandhofer ausgebildet.

zurück

Das Programm dieses Konzertes

zum Download - einfach klicken