Martin Fabricius Trio - Jazz

Donnerstag, 22.11.2018; 20:00 Uhr

Die erste CD des Trios “When Sharks Bite” 2008 geriet in der Jazzszene von Kopenhagen unmittelbar zur Sensation und wurde als eine der zehn besten CDs notiert. Seitdem tritt das Trio bei Festivals rund um die Welt auf. Sein aktuelles Album 'Out Of The White' hat neben anderen Preisen eine Fünf-Sterne-Bewertung im All About Jazz erhalten

Auf Live-Konzerten beziehen die Musiker – wie kaum eine andere Band – die jeweilige Umgebung in ihr Spiel ein. „In einer Kathedrale in Kopenhagen produzierten wir derart viel Hall, dass wir nur sehr langsam, zurückgenommen und reduziert spielen konnten. Der nächste Abend führte uns in eine Brauerei. Es war Samstagabend und rappelvoll. Wir spielten das gleiche Set, aber in einer völlig anderen Anmutung. Das sagt eine Menge darüber aus, wie wir uns der jeweiligen Location und dem Publikum anpassen“, so Fabricius.

Die Klänge, die er mit seinen Mitmusikern fabriziert, strahlen Ruhe und Gelassenheit aus, offenbaren dabei jedoch Ecken und Kanten. Eine überaus wirksame und effektive Mischung, deren Ursprung Fabricius so erklärt: „Ich höre immer, dass ich ein ruhiger Typ bin. Das stimmt auch, denn es braucht Einiges, mich auf die Palme zu bringen – Ungerechtigkeit zum Beispiel. Mir ist Ehrlichkeit sehr wichtig. Unser einzigartiger Sound entsteht vor allem dadurch, dass wir alle authentisch sind und unsere unterschiedlichen Charaktereigenschaften in die Songs einbringen. Bei mir ist es die Ruhe, bei Christian die Leidenschaft, bei Jacob die Spielfreude“ – eine Mischung, die eine außerordentliche Energie freisetzt.

Biographien

Martin Fabricius, dänischer Vibraphonspieler und Komponist, studierte am Berklee College of Music u.a. mit Ed Saindon und Gary Burton. 1996 beendete er sein Studium, Haupfach Filmmusik, mit einem Summa cum laude.

Für mehr als 30 Kurz- bzw. Dokumentarfilm hat er seither die Filmmusik geschrieben und drei Musikalben unter seinem eigenen Namen veröffentlicht. Dabei spielte er u.a. mit dem Bassisten von Ornette Coleman, Jamaladeen Tacuma. Außerdem spielt er in der Band von Tomasz Stanko, The Tomasz Stanko Experience.

Martin Fabricius erzeugt mit seinen Kompositionen wundervoll klingende Bilder – bezaubernd und entspannend. Sein aktuelles Album 'Out Of The White' hat eine Fünf-Sterne-Bewertung im All About Jazz erhalten, und das dänische Muiskmagazin Gaffa schrieb:  "Seductive and beautiful... music of international class"

Andreas Markus ist ein Bassist mit tiefen Wurzeln im virtuosen, dänischen Kontrabassspiel. Andreas studierte zusammen mit  Niels Henning Ørsted Pedersen am  Rhythmic Conservatory in Kopenhagen. Er

Jacob Hatholt ist seit seiner Jugend als professioneller Schlagzeuger gefragt. Als Zwanzigjähriger bekam er ein Stipendium von Yamaha Drums, das ihn als “Supertalent” titulierte. Sein Stil ist unverwechselbar und einmalig, eine Mischung aus Dave Weckl und Paul Motion – unabhängig frei, groovie. Jacob hat bereits mit Hunderten von großartigen Namen der Musikszene gespielt, u.a. mit Randy Brecker, Francesko Cali, Gianni Bardaro und George Garzone. spielte bereits mit verschiedenen Musikern und Künstlern wie Thomas Clausen, Afeginn,  Teitur, Jacob Anderskov and when Saints Go Machine.

 

Klicken Sie hier, um sich Plätze zu reservieren.



zurück

Entdeckt die Musiker online: 

martinfabricius.eu/