flex ensemble - Prokofjew und Schostakowitsch

Sonntag, 02.06.2024; 16:00 Uhr

Die Musik in Zeiten der Zensur in Russland war ein Bereich mit gewisser Freiheit. In einem kulturell reichen Land förderte die Autorität klare, triviale Botschaften oder politisch nützliche Kunstwerke. Das Konzert "Freiheit" erzählt eine kurze Geschichte dieser Zeit, basierend auf den Werken zweier großer Musiker dieser Ära.

FLEX ENSEMBLE
Kana Sugimura / Violine
Anna Szulc-Kapala / Viola
Martha Bijlsma / Cello
Johannes Nies / Klavier

Mit Elisabeth Kufferath (Violine)

Das Quartett

"Was für ein weites Klangspektrum die vier Instrumentalisten hier schaffen, ist verblüffend, mit Vorder- und Hintergrund, plastischen und vernebelten Gestalten, breiter Fläche und schlanker Linie. Dies alles in vielfachen klanglichen Abstufungen. In den dramatischen Steigerungen ergibt sich sogar sinfonischer Funkenflug." Eckhard Weber, Concerti

Das für seine musikalisch ausgefeilten und energiegeladenen Aufführungen bekannte Flex Ensemble begeistert seit 2012 sein Publikum in Europa und im Ausland mit Programmen, die vom klassisch-romantischen Klavierquartett-Repertoire bis hin zu modernen Präsentationen mit Kompositionsaufträgen renommierter zeitgenössischer Komponisten sowie interdisziplinären Kooperationen mit Tanz, Theater und bildender Kunst reichen.

Klicken Sie hier, um sich Plätze zu reservieren.

zurück

flex im Netz:

flexensemble.com