Caminho - musica latina, musica del alma

Donnerstag, 20.02.2020; 20:00 Uhr

„Musica latina, musica del alma“ lautet der klangvolle Name für CAMiNHOs aktuelles Konzertprogramm – und klangvoll sind die Lieder und Arrangements, für die der Bandgründer und musikalische Leiter Alejandro Leon Pellegrin verantwortlich zeichnet, allemal. Der deutsch – chilenische Sänger und Gitarrist mischt dabei gekonnt eigene Kompositionen mit Liedern bekannter oder weniger bekannter Künstler des südamerikanischen Kontinents. Juanes, Shakira, Polo Montanez, Buena Vista Social Club… ihre Namen seien hier nur stellvertretend genannt.

Das Konzertprogramm ist dabei keine lose Aneinanderreihung verschiedener Latin Music -Stile oder – songs. Für Leon ist die Gestaltung der Lieder und Programme, wie auch kurz eingeflochtene Geschichten über seine chilenische Heimat, stets eine Herzensangelegenheit. Mal ernst, mal humorvoll, manchmal auch poetisch moderiert er das Publikum durch eine Welt zwischen südamerikanischer Tradition, Weltmusik und Latin-Jazz, durch eine Welt zwischen Chile, Brasilien, Kuba… und Dresden, der heimlichen Hauptstadt der Latin Music.

CAMiNHO unterhält sein Publikum seit mittlerweile einundzwanzig Jahren, auch wenn die Musiker dies selbst am wenigsten glauben mögen –  und seit fast zehn Jahren spielen sie in unveränderter Besetzung.

Neben Alejandro Leon wäre dabei zuerst Bertram Quosdorf zu nennen. Der studierte Klarinettist und Saxofonist ist zwischen Theatermusik, Klassik und Jazz zuhause. Seine große Liebe ist, natürlich neben CAMiNHO, der Tango.

Die „Tieftonsektion“ verkörpert Michael Burkhardt an den Bässen. Auffallend am Kontrabass ist besonders Michael Burkhardts Bogenspiel, das er gekonnt und sensibel einzusetzen weiß. Deutlich zu hören – seine „cellistische Vergangenheit“.

CAMiNHO präsentiert sein Konzertprogramm in „gewohnter“ Frische und Vitalität, trotz oder gerade wegen der extremen „Eingespieltheit“ dieses wunderbaren Trios. Die Präsenz und die Selbstverständlichkeit, mit der sich die Musiker dem Publikum zeigen, macht deutlich, wie sehr sie auf der Bühne zuhause sind.

caminho Video

Wer eines der bisherigen Konzerte von Caminho in der TangoBrücke gehört und erlebt hat, dem fällt sicher auf, dass die Triobesetzung zwei Ausprägungen haben kann. Caminho, besteht aus vier Musikern, die regelmäßig als Trio konzertieren. Anstatt des Schlagzeugers Matthias Macht wird dieses Jahr zum zweiten Bertram Quosdorf mit auf der Bühne stehen. 

Was bleibt zu sagen? CAMINHO zeigt erneut, dass sie eine Band mit hohem Wiedererkennungs- und Unterhaltungswert ist, die es versteht, mit gebündelter Energie ihr Publikum zu begeistern! 

Alejandro León Pellegrin – Gesang/Gitarre
Bertram Quosdorf – Sopran- und Tenorsax/Klarinette /Backingvocals
Michael Burkhardt – Kontrabass/ E- Bass

Klicken Sie hier, um sich Plätze zu reservieren.

zurück