ANTIGUA - Gypsy-Latin-Swing

Donnerstag, 21.10.2021; 20:00 Uhr

Stichwort: 3G! Um niemanden auszuschließen, findet bis auf weiteren in unserem Hygienekonzept das 3G Modell Anwendung. 

Ein Astronaut im Weltraum blickt auf die Erde in ihrer Gesamtheit, und territoriale Grenzen verschwinden. Die Band ANTIGUA bringt mit ihrem Debüt-Album "Astronauta“ eine Sammlung von bezaubernden Songs heraus, die diesen Perspektivwechsel thematisieren. Dabei folgen die Musiker den Spuren von Django Reinhardt und Stéphane Grapelli und interpretieren den Gypsy Swing neu. Das Quartett um die Sängerin Elsa Johanna Mohr poliert den alten Sound der 1930er auf Hochglanz und schafft dabei etwas Neues: retro und modern zugleich, der Tradition verpflichtet, aber den Blick stets nach vorne gewandt. ANTIGUA bereichert das Genre des Gipsy Swing durch brillante Eigenkompositionen und die stimmige Integration von Einflüssen lateinamerikanischer Musikstile. Die auf Deutsch, Portugiesisch, Französisch und Spanisch gesungenen Texte handeln von Sehnsucht und Heimat, von Fortschritt und Beharren, Dynamik und Lethargie – zeitlos-menschliche Themen in ihren Widersprüchen, die in ihrer Gültigkeit Generationengrenzen überwinden.

Gypsy-Jazz ist in Europa entstanden. Er wird längst weltweit gespielt, hat aber immer noch in Europa die meisten Musiker und Fans.

Typisch für die traditionellere Form des Gypsy-Jazz ist, dass die Stücke stark familiär gebunden tradiert werden. In der Regel werden sie vom Vater an den Sohn, vom Onkel an den Neffen usw. weitergegeben, ohne dass sie schriftlich notiert ist. Es ist üblich, dass Anfänger stundenlang zuhören, die einzelnen Songs auswendig lernen und den älteren Spielern ihre Spieltechniken abschauen. Innerhalb der Sippe bestehen die Bands mehr oder weniger als Familienunternehmen, in denen Söhne mit ihrem Vater und ihren Cousins auf Tournee gehen und mittels der intensiven Musiziererfahrungen ihre Spielweise perfektionieren.

In der traditionellen Form des Gypsy-Jazz sind die Klangfarben des Hot-Club-Quintetts bis heute dominant: Violine, Solo- und zwei Rhythmusgitarren, Kontrabass.

Die Musiker von ANTIGUA, Elsa Johanna Mohr (Gesang & Percussion), José Díaz de León (Gitarre & Gesang), Frank Brempel (Geige) und Stefan Berger (Kontrabass) fühlen sich der Tradition verbunden. Mit ihrer Art des Musizierens wollen sie den Gypsy-Jazz in doppeltem Sinn weiterführen: ihn in seinem besonderen Zauber hörbar machen und mit neuen Klängen bereichern.  

Klicken Sie hier, um sich Plätze zu reservieren.

zurück

Es gibt noch viel über das Quartett zu entdecken...

antiguaquartett.de