NICE BRAZIL & Group - Konzert zum Weltfrauentag

Sonntag, 08.03.2020; 18:00 Uhr

Die brasilianische Musik ist von großer Vielfalt geprägt und gilt von jeher als besonders offen für Einflüsse aus unterschiedlichen Regionen, Epochen und Musikstilen. Charakteristisch ist die Verbindung traditioneller und moderner Elemente.

„Minhas Raízes“ (Meine Wurzeln) ist eine Mischung aus den Klängen und Farben Brasiliens. Dieses vielseitige und originelle Projekt zielt darauf ab, die brasilianische Musik und den Jazz zusammenzubringen.

Nice Brazil stammt aus Brasilien und ist die Initiatorin des Projekts, das jazzige Arrangements von Bossa-Nova, Samba, Choro, Baião und eigene Kompositionen präsentiert – samt anderer Klänge wie denen der großen Städte Sao Paulo, Rio und Belo Horizonte. Minhas Raízes ist eine Erfahrung, die man sich nicht entgehen lassen sollte – eine Kaskade facettenreicher Gefühle. Ein Genuss für Bossa-Nova- und Jazz-Liebhaber gleichermaßen!

Nice Brazil: „Dies ist meine erste Albumproduktion mit eigenen Kompositionen. Mit meinen eigenen Worten und Gefühlen. Ein Moment des inneren Wachstums. Die CD My Roots ist ein intimer Moment. Ein dankbarer Moment an das Universum.“

Bandbesetzung

Nice Brazil (voice) BR/D - in Sao Paulo-Brasilien geboren; ihre Leidenschaft ist die brasilianische Musik. Sie interpretiert, komponiert und produziert Brazil Jazz erfolgreich seit vielen Jahren in Deutschland, tritt bei Festivals auf: u.a. Festival da Jazz - St. Moritz-CH, Internationale Stuttgarter Jazztage, Jazzfestival VSSwingt (das Jazzfestival im Südwesten), Tollwood Festival München, Festival Viva Afro Brasil - Tübingen, Burghausen Jazzwoche, Jazz & Joy Jazzfestival Worms, Jazz im Hof, Wiesbaden.

Joel Locher (bass) CH/D - Tourneen nach Japan, New Zealand, Norwegen, Korea, Australien, Sardinien, Dänemark,Tschechien, Mallorca, Ungarn, Afrika, Mosambique, Frankreich, England, Polen, Italien, Finnland, Griechenland, Belgium, Schweiz usw.

Ricardo Fiuza (piano) D/USA/SK - geboren in Belo Horizonte, Brasilien. Pianist und Keyboarder Ricardo Fiuza ist einer der gefragtesten Studiomusiker und Produzenten seiner Heimatstadt Belo Horizonte, einer der bewegtesten Kulturzentren Brasiliens. Seit über 10 Jahren pendelt Ricardo zwischen Brasilien und den U.S.A., studierte im Musicians Institute in Los Angeles bei Scott Kinsley und in New York mit dem Miles Davis Keyboarder Adam Holzman. Konzerte und Tourneen in Brasilien mit namhaften Musikern wie Milton Nascimento, Flavio Henrique, Wagner Tiso, Tim Maia, Ed Mota, Liminha, Juarez Moreira, Flavio Henrique,Chico Amaral, Cleber Alves, bis hin zu Toninho Horta. Festivals und Tourneen in den U.S.A. und Brasilien mit der Pop Rock Sängerin Fernanda Abreu bei der er seit 10 Jahren die musikalische Direktion innehat.

Paulo Almeida (drum) ist Schlagzeuger, Percussionist und Komponist. Eine wichtige Referenz im neuen Generation der brasilianischen Instrumentalmusik, hat er bereits drei Aufnahmen veröffentlicht und erlangte Anerkennung für die authentische Art und Weise, wie er brasilianische Rhythmen am Schlagzeug spielt. Als Instrumentalist trat er auf bei wichtigen Festivals und in Jazzclubs wie auf Savassi Jazz Festival, Jazz Ahead 2019, Jazz a la Calle (Uruguay); bei Bird's Eyes Jazz Club (CH) und hat mit renommierten Künstlern wie Hermeto Pascoal, Arismar do Espírito Santo, Vinícius Dorin, Gabriel Grossi, Filó Machado, Tony Lakatos und Heraldo do Monte die Bühne geteilt. Im Alter von neun Jahren begann er sein Musikstudium im Landesinneren von São Paulo und erhielt später eine Ausbildung im Konservatorium von Tatuí / SP, wo er die Techniken der klassischen und populäre Musik studierte. Als Student nahm er auch an mehreren Festivals teil. Mit vierzehn Jahren war er bereits als professioneller Musiker in Sinfonieorchestern und Kleingruppen engagiert.



Minhas Raizes

 

Klicken Sie hier, um sich Plätze zu reservieren.

zurück