Hinweis: Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden!

Dennis Wenzel-Quartett

Donnerstag, 28.06.2018; 20:00 Uhr

Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet:

"Was will eine Frau eigentlich?“
Sigmund Freud

Auf diese und viele weitere Fragen rund um das „schöne Geschlecht“ hat auch Hinterhof-JAZZonette Dennis Wenzel keine eindeutige Antwort, was ihn aber nicht daran hindert, „die Frau in allen ihren Facetten zu zelebrieren“.

Auch dieses Mal wieder in Begleitung seines - für Augen-und Ohrenschmaus bekannten - Jazz Trios, wühlt er sich durch die Höhen und Untiefen des ewig Weiblichen, immer unterwegs auf dem schmalen Grat zwischen Jazz und Chanson, Mann und Frau, Lüge und Wahrheit und den Dingen, die sich angeblich so unvereinbar gegenüberstehen.

Ein Abend vollgepackt mit Liedern und Texten von Frauen und Männern über Frauen, von Frauen über Männer, von männlichen Frauen und weiblichen Männern, darunter Stücke von Hildegard Knef, Kurt Tucholsky und Jacques Brel.

Dennis Wenzel (voc)
Vincent Wolf (g)
Bene Schuba (d)
Gabriel Stein (b)

Alle vier Künstler leben, studieren und arbeiten in Kassel und sind in der dortigen Musik- und Kunstszene in verschiedensten Projekten unterwegs.

Vor einem Jahr haben sie das Einbecker Publikum mit ihrer Hommage an Edith Piaf – anlässlich ihres 100. Geburtstages – begeistert und tief berührt.

Dennis Wenzel singt Piaf

 



zurück

Entdeckt mehr über Dennis Wenzel im Web:

denniswenzel.com