Hinweis: Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden!

Vernissage „Madikwe - Portraits of African Wildlife“ von Patrik Wolters alias BeNeR1

Samstag, 15.07.2017; 11:30 Uhr

Diese ausgewählte Galerie enthält 10 Bilder. Zum Vergrößern einfach auf das 1. Vorschauschaubild klicken.

Zum Durchblättern links auf die Bilder klicken o. die Taste "n" für nächstes Bild drücken.

Vernissage der Ausstellung am Samstag, 15. Juli 2017; 11:30 bis 13:00 Uhr

„Lange geplant und nun endlich kann ich sagen: Es ist soweit! Ich präsentiere meine erste eigene Ausstellung.“ Voller Freude und Stolz präsentiert der international renommierte Graffitikünstler BeNeR1 alias Patrik Wolters aus Hannover die Werke der Ausstellung „Madikwe – Potraits of African Wildlife“. Südafrika zählt zur zweiten Heimat des Künstlers und so lag es nahe, dass sich die vielen Eindrücke aus dem fernen Land in seinem Werk auch einmal widerspiegeln würden. Nach zwei Besuchen im Wildreservat von Madikwe, im Norden Südafrikas, an der Grenze zu Botswana, konnte Patrik Wolters beim Start des Kunstprojektes „Madikwe“ auf einen großen Schatz eigener Fotografien von faszinierenden Wildtieren zurückgreifen. Im Mittelpunkt seiner großformatigen Arbeiten stehen Wildtiere, die ausschließlich frei Hand mit der Sprühdose entstanden sind.  

Vor Ort lernte der Künstler auch eine engagiert tätige Anti-Wilderer-Einheit kennen. Es war bereits zu Beginn des Projektes klar, dass die Arbeit der Tierschützer mit einem Teil der Verkaufserlöse der zu schaffenden Werke unterstützt werden sollen. Dreht es sich um Wilderei in Afrika, so stehen in der Regel gefährdete Großwildtiere, wie zum Beispiel das Nashorn in Im Fokus der Öffentlichkeit. Doch auch Wildhunde gelten heutzutage bereits so gut wie ausgestorben. Weiterhin zählen alle Großkatzenarten zu den stark bedrohten Tierarten. „Es ist mir ein großes Anliegen, mit der Wahl der Motive, einen kleinen Beitrag dazu zu leisten, diese bestürzenden Fakten um das Schicksal der afrikanischen Wildtiere noch viel weiter ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken.  

Die eindrucksvolle Ausstellung wird Samstag, den 15. Juli bis zur diesjährigen Street-Art-Meile von „Young Art in Einbeck“ Ende August jeweils mittwochs in der Zeit von 17:00 bis 22:00 Uhr geöffnet sein. Die diesjährige Street-Art-Meile wird am Freitag, den 18. August beginnen und mit einer Finissage der Ausstellung am Sonntag, den 20. August um 20:00 Uhr in der TangoBrücke enden. 



zurück

Weitere Interessante Links zu Graffitikunst: 

Street-Art-Meile by Young Art: 

Infos zur Street-Art-Meile 2017 werden präsentiert unter

www.ya-einbeck.de

Die Seite des Künstlers BeNeR1:

www.bener1.de