Klavierfrühling: Eröffnungskonzert mit Przemyslaw Lechowski

Donnerstag, 28.03.2019; 20:00 Uhr

Mit Klavierwerken von Frederic Chopin und Claude Debussy begrüßt der preisgekrönte Pianist Przemyslaw Lechowski den Frühling. In seinem Heimatland Polen und weit darüber hinaus begeistert er immer von Neuem sein Publikum und die Konzertkritiker. Sein Temperament, seine innere Energie, ein heller, starker Intellekt und subtiles musikalisches Empfinden seien verflochten mit ausgereifter virtuoser Meisterschaft, tiefer Konzentration und Achtsamkeit im Hinblick auf die Klarheit des Klangs, urteilt Ludmila Bulgakova, Professorin am Institut für Kunst und Kultur in Tomsk, das alljährlich den Sibirischen Internationalen Chopin-Wettbewerb veranstaltet. Das Institut hat den herausragenden Pianisten zum Ehrenprofessor ernannt.

Wir freuen uns, ihn als Gast und Juror  beim diesjährigen Klavierwettbewerb in der historischen Altstadt von Einbeck begrüßen zu können.

Am Samstag, dem 30. März, werden rund 40 junge Pianisten um die begehrten Platzierungen beim "Einbecker Klavierfrühling" ringen. Wir wünschen uns, dass die Teilnehmer des Wettbewerbs rundum gute Erfahrungen von hier mit nach Hause nehmen werden.

Klicken Sie hier, um sich Plätze zu reservieren

Biografie

Przemyslaw Lechowski ist Absolvent der Karol-Szymanowski-Musikakademie in Kattowitz, dann Meisterung seiner Klavierkenntnisse im Rahmen des postgradualen Klavierstudiums an der Frederic Chopin Academy of Music in Warschau.

Er absolvierte auch ein Postgraduiertenstudium für den ausländischen und internationalen Dienst an der Fakultät für Recht und Verwaltung der Adam-Mickiewicz-Universität in Poznań, Polen.

Er ist Preisträger polnischer und internationaler Klavierwettbewerbe. Hat in Polen, Frankreich, Russland, Deutschland, Norwegen, Italien, Litauen, Tschechien, Rumänien, China, Indonesien und im Libanon gespielt und insgesamt mehr als zweitausend Mal gespielt. War Jurymitglied internationaler Klavierwettbewerbe in Polen und Asien, unter anderem stellvertretender Vorsitzender des Sibirischen Internationalen Chopin-Klavierwettbewerbs in Russland.

In Anerkennung seiner Klavierfähigkeiten und seines Beitrags zur Popularisierung von Chopins Musik in Sibirien erhielt er den höchsten Ehrentitel, der für Ausländer in Russland zugänglich ist - Ehrenprofessor der Staatlichen Universität Tomsk für Nationale Forschung.

Przemyslaw Lechowski ist Initiator und künstlerischer Leiter des Internationalen Klavierfestivals Chopin im Herzen Warschaus, das in der evangelischen Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit stattfindet - einem offiziellen Chopin-Ort.

Im Jahr 2010 war er Organisator und Interpret des Konzerts The Longest Birthday. Diese 171 Stunden dauernde Aufführung von Hunderten von Künstlern aus dem In- und Ausland verband zwei offizielle Daten des 200. Geburtstages von Frederic Chopin - 22. Februar und 1. März - und wurde in Medien auf der ganzen Welt beschrieben. Der längste Geburtstag gewann zwei S3KTOR-Preise vom Bürgermeister der Hauptstadt Warschau: Grand Prix und Auszeichnung für die beste NGO-Kulturveranstaltung in der Hauptstadt Warschau im Jahr 2010.

Przemyslaw Lechowski gab zahlreiche Konzerte an Orten, die mit dem Leben von Frederic Chopin verbunden sind, spielte ein Klavierabend zusammen mit Halina Czerny-Stefanska, der ersten polnischen Gewinnerin des Internationalen Frederic Chopin Klavierwettbewerbs.

War mehrfacher Stipendiat des Programms Polnische Kultur in der Welt am Adam-Mickiewicz-Institut. Zusammen mit der polnischen Klarinettistin Anna nahm Kalska an der ersten Ausgabe des Programms The New Interpretations des Institute of Music and Dance teil, das Werke der polnischen zeitgenössischen Komponisten Stefan Kisielewski und Witold Lutoslawski aufführte.

Przemyslaw Lechowski beschäftigt sich intensiv mit der Klavierpädagogik. Er gibt seine Klavier-Solo-Klasse an der Frederic Chopin State School of Music in Warschau - der ältesten Musikschule Polens - und ist auch Leiter der Klavierabteilung dieser Schule.

Er gibt Klaviermeisterkurse in Polen, Russland, Litauen, China und Indonesien; er ist Organisationsleiter und Dozent des Warschauer Klavierworkshops.

Lebt mit seiner Familie in Warschau, seit vielen Jahren total vernarrt in katalanische Schäferhunde - Gos d'Atura Català.

....die Schönheit der polnischen Musik - insbesondere der Chopin-Musik - wurde hervorragend zum Ausdruck gebracht, und ihr außergewöhnlicher Stil wurde in dem von ihm vorbereiteten Rezital vollständig wiedergegeben. Sowohl durch seinen persönlichen Charakter als auch durch die Klavierkunst wurde er für mich zum Vorbild und weckte meine große Bewunderung und den Respekt.

Prof. Shen Naifan, China

 

Klicken Sie hier, um sich Plätze zu reservieren.

zurück

Konzerte zum EKF 2019

Donnerstag, 28.3.2019; 20 Uhr

Eröffnungskonzert - 
Przemyslaw Lechowski

Freitag, 29.3.2019; 20 hr

Zwischen den Welten - 
Clemens Christian Poetzsch

Samstag, 30.3.2019; 18 Uhr

Bunter Abschluss - 
das Preisträgerkonzert

Wie funktiniert der Klavierfrühling Einbeck?

Hier beschreiben wir es Schritt für Schritt